Über uns

Die Geschichte der IGFM

Die im Jahr 2020 gegründete IG Freie Musikschaffende versteht sich als offener, transparenter, selbst verwalteter Zusammenschluss von aktiven Musikerinnen und Musikern aller Genres in Österreich, die zumindest einen Teil ihres Einkommens freischaffend erwirtschaften. Unsere Plattform hat sich zum Ziel gesetzt, die Solidarität unter den Musikschaffenden zu stärken, Informationen zusammenzuführen und im Austausch mit Politik und Medien eine Verbesserung der Situation für alle freien Musikschaffenden in Österreich zu erreichen.

Schon in den ersten Monaten ihres Bestehens wurden demokratische Vereinsstrukturen samt einzelner Arbeitsgruppen aufgebaut und Bundesländervertretungen initiiert. Die IGFM ist damit gerade im Zusammenhang mit der Coronakrise schnell zu einer Anlaufstelle und Informationsdrehscheibe für alle Freischaffenden der Branche geworden. Auch von Seiten des zuständigen Ministeriums für Kunst und Kultur (BMKÖS) wird die konstruktive und effektive Arbeit unserer Interessensvertretung bereits honoriert und (damit auch) gehört.

Die Entwicklungen in der Kulturbranche in den vergangenen Jahren haben viele hier Beschäftigte, beziehungsweise vielmehr selbstständig Tätige, in absolut prekäre Lebenssituationen gedrängt. Sowohl bei den Arbeitsbedingungen und Honorarsätzen wie auch bei den sozialversicherungsrechtlichen Rahmenbedingungen bedarf es dringend einer aktiven Gestaltung und Weiterentwicklung, um Künstlerinnen und Künstlern der Freien Szene ein Erwerbsleben mit sozialer Absicherung zu ermöglichen. Dabei blickt die IGFM über die Grenzen Österreichs hinaus und studiert best-practice-Modelle aus anderen Ländern. 

Die IGFM stellt ihren Mitgliedern sämtliche Informationen auch auf Englisch zur Verfügung. So respektiert und unterstützt sie den wichtigen, immanenten Aspekt des internationalen Austausches in der Kunstszene, die stets aus der Vielfalt schöpft.

Die IGFM richtet sich an:

  • alle, die in Österreich als freie Musikschaffende tätig sind, ungeachtet ihrer ursprünglichen Herkunft
  • alle, die ihr Anliegen anbringen und dabei anonym bleiben möchten
  • alle freien Musikschaffenden, die aktiv zu einer positiven Veränderung beitragen möchten

Die IGFM fordert:

  • Verknüpfung der öffentlichen Förderungen für Veranstalter an Fair Pay, Fair Play and Fair Practice
  • Schaffung von geeigneten gesetzlichen und steuerrechtlichen Rahmenbedingungen für den Berufsstand “Freie Musikschaffende” mit entsprechender sozialer Absicherung 
  • Zusammenhalt statt Einzelkämpfertum! Einander verstehen, ermutigen und unterstützen!

Mehr über die Team-Mitglieder:

Das Team der IGFM

Wir sind nicht allein – bekannte Gesichter, die unsere Ansichten vertreten:

BotschafterInnen

Teilen / share